Signatur: Arno

Arno Stallmann: Dramaturg

Arbeit

Ich untersuche Erzählstoffe auf ihre Qualitäten: Die emotionale Beteiligung der Figur an der Handlung und die emotionale Beteiligung des Publikums an der Figur. Kern meiner dramaturgischen Arbeit ist dabei einerseits die Anstrengung der Figur als audiovisuelle, verkörperlichte Sprache von Ziel und Motivation, Wahrnehmung und Werten, Opferbereitschaft und Fallhöhe, andererseits die Sensibilität der Figur als Grundlage jeder Erkenntnis.

Als Dramaturg bin ich den Autorinnen und Autoren verpflichtet: an ihrer guten Geschichte gewinnen alle Beteiligten. Meine Arbeit gilt vornehmlich Film und Fernsehen, ich habe aber auch schon Schriftstellerinnen, Dramatikerinnen und Videospiel-Autorinnen unterstützt.

Preise

LEKTORAT: € 225 (150*) zzgl. MwSt. Bewertung, Zusammenfassung und dramaturgischer Kommentar auf 3--4 Seiten. Rückfragen in kleinem Umfang sind inklusive, ansonsten empfiehlt sich die dramaturgische Analyse oder Beratung.

DRAMATURGISCHE ANALYSE (SCHRIFTLICH): € 450 (300*) zzgl. MwSt. Bewertung, Qualitäts-Analyse des Stoffes und Empfehlungen zum weiteren Vorgehen auf 4--6 Seiten. Rückfragen in kleinem Umfang sind inklusive, ansonsten empfiehlt sich die dramaturgische Beratung.

DRAMATURGISCHE BERATUNG (MÜNDLICH): € 75 (50*) + €/h 75 (50*) zzgl. MwSt. Gemeinsame Analyse und Diskussion des Stoffes, sowie Empfehlungen zum weiteren Vorgehen. Inkl. schriftlicher Vor- und Nachbereitung auf 1--2 Seiten.

DRAMATURGISCHE PROJEKTBEGLEITUNG: € 3000 (2000*) zzgl. MwSt. Schriftliche Analyse der Exposé-, Treatment- und Drehbuch-Fassungen. Mündliche Beratung nach Bedarf. Moderation der Stoffentwicklungsgespräche.

*Die Preise in Klammern gelten für unveröffentlichte Autorinnen und Debutprojekte im Sinne der Nachwuchsförderung, sowie für Folgeaufträge zum selben Projekt. Die Preise orientieren sich an den Empfehlungen des Verbands für Film- und Fernsehdramaturgie VeDRA (PDF).

Projekte

FILMSCHREIBEN.DE, Theoriefindung und -vermittlung als Autor und Redakteur eines Fachblogs für Dramaturgie, Erzählung und Film.

»ICH WILL NICHT NUR MIT DIR TRINKEN«, Projektbegleitung für den Videoclip zur Crowdfunding-Kampagne einer Genossenschaftskneipe (auch Co-Autor; Trink-Genosse, 2018).

»SCHLAG DEN STAAT«, Projektbegleitung für ein satirisches Schauspiel zur Flüchtlingskrise, Buch & Regie: Emel Aydogdu (auch Co-Autor; Theater Kohlenpott, Premiere 2016).

»SHADOW OF STEAM«, dramaturgische Beratung für ein dystopisches episodisches Videospiel (auch Co-Autor; peĭra).

Mehr zu meinen Projekten.

Ausbildung

WRITERS' ASSISTANT eines studentischen Writers' Room bei Drehbuchautor und Produzent Morgan Gendel, M.A. Serial Storytelling, ifs internationale filmschule köln.

B.A. FILM, SCHWERPUNKT DREHBUCH, bei Drehbuchautorin Prof. Sylke Rene Meyer, ifs internationale filmschule köln. Dramaturgietheorie u.a. bei Tom Abrahams, Julia Grünewald, Laurie Hutzler, Ron Kellermann, Michaela Krützen, Phil Parker, und Tom Schlesinger.

Mehr zu meiner Vita.

Motive

Eine gute Geschichte ist eine Geschichte, die das Publikum bewegt. Dramaturgie zeigt uns, wie das geht: Wie wir mit der Figur mitfühlen, ihre Sehnsucht, ihr Triumphieren, ihr Verzweifeln, ihr Erkennen. Das Drehmoment heißt auch Kraftmoment, das Drehbuch kann demnach Kraftbuch heißen. Dramaturgie hilft dem Autor, diese Kraft, die so viel Wirkung haben kann, beabsichtigte wie unbeabsichtigte, positive wie negative, zu lenken.

Durch ihre Allgegenwärtigkeit in der Stoffentwicklung durch Ratgeberliteratur und professionelle Beratung bedingt Dramaturgie aber auch heutige Erzählungen, begrenzt, was wir glauben, erzählen zu können. Dabei zeigt Dramaturgie wie Wissenschaft nur den Teil des bereits erforschten. Eine gute dramaturgische Beratung bietet Autorinnen und ihren Erzählungen neue Möglichkeiten an, statt sie auf alte Wege festzulegen.

Mehr zu meinen Motiven.

Downloads

»ERZÄHLUNG DESIGNEN«, Wendepunkt N°42, 09/18 (ext. PDF).

»FLIEHEN UND HOFFEN: VON TATEN UND IHREN OPFERN«, Wendepunkt N°40, 02/18 (ext. PDF).

»CHARAKTERENTWICKLUNG: BY DESIGN OR BY DESASTER«, Wendepunkt N°37, 02/17 (ext. PDF).

»ANSTRENGUNG: DURCH DAS RAUE ZU DEN STERNEN«, Wendepunkt N°36, 11/16 (ext. PDF)

»WAHRNEHMUNG UND SENSIBILITÄT: WIE WIR UNS UND UNSERE FIGUREN ERKENNEN«, Wendepunk N°35, 06/16 (ext. PDF).

»RADIKALISIERUNG UND INTEGRATION: VERSTEHEN UND VERSTÄNDNIS VERMITTELN«, Wendepunkt N°34, 02/16 (ext. PDF).